Arbeitsschutz = Arbeitssicherheit und Unfallverhütung


„Unsere Umsetzung erfolgt in einer professionellen sicherheitstechnischen Betreuung“

Die Mitarbeiter sind das wichtigste Gut in Unternehmen. Das Wohl des Unternehmens hängt von deren Sicherheit (Schutz vor Gefährdungen...) ab.

Zunehmende Industriealisierung und die Verwendung von Gefahrstoffen sowie Lärm bedingen eine fachkundige Arbeitsschutzbeurteilung und -betreuung.

Hier setzt HIESL als zuverlässiger und kontinuierlicher Partner an.
Die Basis der Betreuung bildet die DGUV Vorschrift 2 in Verbindung mit dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG).

§ 2.1 DGUVV": "Der Unternehmer hat Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit zur Wahrnehmung der in den §§3und 6 des Arbeitssicherheitsgesetzes schriftlich nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen zu bestellen."

Umfangreiche Praxis und kontinuierliche Weiterbildungen von HIESL gewährleisten eine sichere und zudem effiziente Betreuung mit ausführlicher und individueller Gefährdungsbeurteilung - zu Ihrer internen Entlastung!


Ausgangssituation

Die Gefährdungsbeurteilung darf nur von fachkundigen Personen (z.B. Fachkräfte für Arbeitssicherheit..) durchgeführt werden.

Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse so hat er sich fachkundig beraten zu lassen. – z.B. von HIESL

Die individuelle Gefährdungsbeurteilung = Basis der Sicherheitsbetreuung


Vorgehensweise

    Anlehnung an den Handlungszyklus
    Systematische Betrachtung des Arbeitssystems
    Bewertung der Einzelrisiken und Gefährdungen
    Umsetzung innerhalb einer gesetzten Frist
    Themendurchsprache, Prüfung hinsichtlich Schutzzielerreichung
    Ausarbeitung und diskutieren erfolgsversprechenden Lösungen


Weiterführende Schlussfolgerungen

Gefährdungsbeurteilung = Basisbaustein für HIESL

Auch bestehende Konzepte sind stets neu zu analysieren und bewerten


Ziel: Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu sichern